Aktuelle Ausgabe


#33

Cover: Stefan Lauterbach

Editorial

Wir schreiben das Jahr 2021.
Corona ist noch nicht überwunden.
Die Streetfotografie bleibt unser Sujet.

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

einen kreativen Impuls für die Zukunft zu schaffen, gehört häufig zum Selbstverständnis jener, die sich mit Kunst beschäftigen. Das letzte Jahr hat jedoch dafür gesorgt, dass bei manchem die für kreativen Output benötigte Balance gestört wurde. In Krisenzeiten kann einiges aus dem Ruder laufen, und der gewohnte Lebenslauf gerät in Schieflage.

Auch das SoS-Team ist nicht gänzlich davor gefeit, doch wir stellen uns dem entgegen und hoffen, Euch liebe Leser*innen, mit dieser neuen Ausgabe etwas Balance an die Hand zu geben, indem wir Euch für einige Stunden in die Streetfotografie entführen.

Oliver Merce skizziert für uns die rumänische Küste in der Nebensaison. Seine langjährigen Beobachtungen münden nicht nur in fabelhafte Aufnahmen, sondern auch in die amüsante Beschreibung eines nur scheinbar unbemerkten Treibens.

Stanko Abadžić berührt uns mit seinen Bildern und seiner Geschichte. Der kroatische Fotograf schwört auf Langsamkeit gegen die allseits um sich greifende Globalisierung und hätte nach unserem Dafürhalten auch gutes Zeug zum Philosophen.

Die Geschichte hinter dem Bild: Das „Corona-Konzert“ von Sabine Mondorf erreichte den ersten Platz beim Fotowettbewerb „Pandemie in Pixeln“. Natürlich stellen wir es Euch hier noch einmal vor.

Pia Parolins Anleitung zum Flow hilft uns vielleicht gerade in Pandemie-Zeiten. Denn wir alle können ein paar Glücksgefühle gebrauchen und möchten gerne mal wieder die Zeit vergessen. Für Soul of Street gibt Pia uns einen Einblick in den Zustand des Flows und erklärt, wie wir ihn in wenigen Schritten erreichen.

Was hat Rembrandt mit Fotografie zu tun? Christof Timmermann beschreibt in seinem Artikel „Using the light – Mit Licht gestalten”, warum Licht so viel mehr ins Gewicht fällt als die perfekte Kameraeinstellung, wenn wir eine gute Aufnahme erzielen möchten.

Fotograf Achim Katzberg gewährt uns Einblick in seine Ausstellung BiG CiTY LiFE während der Corona-Zeit. Sein gleichnamiges Buch ist vor Kurzem erschienen.

Nun wünschen wir Euch viel Spaß bei der Lektüre dieser ersten Ausgabe in einem mit vielen Hoffnungen verbundenen Jahr 2021.

Bleibt gesund!

Euer SoS-Team