Aktuelle Ausgabe


#43

Cover: Iddo Pedahzur

Editorial #43

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

passend zum goldenen Herbsteinstieg, bei dem lautlos bunte Blätter zu Boden gleiten und den Waldspaziergang danach zu einem akustischen Erlebnis werden lassen, sitze ich in einem Café am Waldrand und genieße die Stille. Dabei öffne ich dem jährlich wiederkehrenden Gefühl milder Harmonie die Tür, während das Kännchen Darjeeling in Begleitung eines Kurzeitmessgeräts vor sich dahinweilt. Beim Pfeifen der Baumkronen im Herbstwind stelle ich erneut fest, dass es für eine Ideologie zur Streetfotografie kein Patenrezept gibt. Auch wenn uns der technische Fortschritt im fotografischen Bereich mit all seinen Möglichkeiten oftmals zu überholen vermag und uns handwerklich nutzen kann, so steht die innere Korrespondenz mit der eigenen Wahrnehmung und einer Vision doch allemal im Vordergrund, um einem schöpferischen Geist behilflich zu sein, in die Freiheit zu entspringen.

Gehen lassen werden wir auf eigenen Wunsch hin Stefan Kreienbrock, der uns im SoS-Redaktionsteam seit Ausgabe #34 mit voller Leidenschaft im redaktionellen Bereich tatkräftig unterstützt hat. Im Jahr 2016 lernten wir Stefan auf einem unserer Photowalks kennen. Seitdem sind wir über unsere gemeinsame Leidenschaft miteinander verbunden. Wir danken Stefan herzlich für seinen Beitrag und wünschen ihm alles Gute für seine Zukunft und viel Erfolg bei seinen Projekten.

Gleichzeitig sind wir hin und weg, Euch David Stöcklin aka @d_stoe als neues Team-Mitglied vorstellen zu dürfen. David wird uns künftig redaktionell unterstützen. Einige von Euch kennen ihn sicherlich bereits als Mitglied des @streetcollective.hamburg. Herzlich willkommen im Soul of Street-Team, David!

Ebenfalls neu ist die Kolumne “Nachgehakt” im Soul of Street Magazin. Annette Lang beschäftigt sich hier mit den vielen Fragen, die sich beim Fotografieren aufdrängen und über die man miteinander diskutieren kann. In dieser Ausgabe geht es um ethische Gesichtspunkte. Wie geht man als Fotograf:in verantwortungsvoll vor? Welche Regeln und Leitsätze bestimmen, was wir mit der Kamera einzufangen versuchen? Was veranlasst uns, die Kamera zu senken? Annette hakt nach und teilt ihre Anregungen mit uns.

In dieser Ausgabe stellen wir Euch Fotograf:innen verschiedener Metropolen und Kontinente vor, die jede:r für sich eine ganz eigene Sicht auf die Welt haben und sie mit uns teilen: Tali Nevo und Iddo Pedahzur aus Israel, Markus C. Hurek aus Berlin, Stefan Lauterbach aus Frankfurt am Main, Andrew Campbell aus London und Kerry Faulkner aus Perth, Australien.

Wir wünschen Euch viel Spaß bei der Lektüre und einen guten Start in den Herbst!

Marc Barkowski und das Team von Soul of Street