Aktuelle Ausgabe


#27

Cover: Sascha Röhrs

Editorial

Jedes Bild ist Vergangenheit

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wir freuen uns Dich im neuen Jahrzehnt weiterhin dabei zu haben oder sogar neu begrüßen zu dürfen. Denn auch in diesem Jahr möchten wir mit sechs weiteren Ausgaben Soul of Street (SoS) öffentlich dazu beitragen, dass ein in 2015 gestartetes Projekt, welches sich in die Dienste dieser besonderen Art der Fotografie gestellt hat, – Streetfotografie mit all ihrer mög­lichen Ausrichtungen ein Gesicht zu geben und bestenfalls kreative Botschaften zu transpor­tieren.

Meist sind Foto-Magazine geprägt von den üblichen Normen der Verlage, dem Kommerz und der kulturellen Konstitution. Wir gehen außerhalb dieser Route und schaffen nunmehr mit Ausgabe #27, die Du bestenfalls als Printausgabe in den Händen hältst, einen weiteren re­daktionellen Querschnitt von thematischen Verbindungen, die sich mit Anfängen, Findungen und persönlichen Fortschritten auf dem Weg der Fotografie beschäftigen.

Die gelebte Streetfotografie ist das ständige Wahrnehmen der schmalen Augenblicke unserer Gegenwart, somit wird auch jedes Bild zur Vergangenheit. Was bedeutet das in der Zukunft?

Niemand weiß eigentlich so recht, wo die Fahrt enden wird. Darum halten wir uns nicht länger damit auf und verabschieden uns auf die nächsten Seiten dieser Ausgabe und wünschen viel Spaß beim Lesen und Finden.

Euer Team von Soul of Street