Posts in tag

BEITRÄGE


Wie die meisten unter uns bin auch ich mit einer Spiegellosen-Digitalkamera unterwegs. Nunja, jeder kennt das Thema, die Spiegellosen lutschen eine Akkuladung von ca. 1100mAh schneller leer als ein Fünfjähriger seinen Wassereis-Stick, da der Sensor und EWF oder Display die ganze Zeit arbeiten ist das auch nicht verwunderlich. Also heißt es immer Zusatzakkus einpacken. Aber …

Im Frühjahr 2014 unternahm ich im nördlichen Hochland Vietnams eine Treckingtour in der Umgebung von Sa Pa, nicht weit von der chinesischen Grenze entfernt. Der Weg dorthin führte mich zwangsläufig über Hanoi, der Hauptstadt des seit 1976 wiedervereinigten Vietnams. Jeweils einen Tag vor und nach meiner Reise in den Norden hatte ich die Gelegenheit, dieser …

Mein Name ist Dieter Wunderlich, 67 Jahre alt und seit über vier Jahren im Ruhestand. Nach über 25jähriger Unterbrechung habe ich vor gut fünf Jahren wieder mit der Fotografie begonnen. Da mich Bilder von Menschen, in ihren alltäglichen und nicht alltäglichen Lebenssituationen schon immer interessierten, nahm ich vor gut drei Jahren, an einem Streetfotoworkshop des …

Vor einigen Wochen wurde ich von Panasonic dazu eingeladen, an einem Streetphoto Workshop teilzunehmen. Dieser Workshop ging über zwei Tage, richtete sich an Teilnehmer, welche bereits über grundlegende Kenntnisse mit Ihrer Kamera verfügen – Wie auch immer man das auslegen mag – und wurde im Zuge des Fotofestivals “Horizonte” in Zingst abgehalten. Aufgrund meines studentischen …

Traum oder Albtraum Marrakesch ist mit gut 900.000 Einwohnern nur die viertgrößte Stadt Marokkos und auch nicht die Hauptstadt, aber neben Casablanca wohl die bekannteste Metropole dieses Landes, dessen Name Marokko aus dem Namen der Stadt Marrakesch abgeleitet istDer Name Marrakesch klingt sehr exotisch, wie Havanna oder Kathmandu, aber man fliegt nur vier Stunden, auch …

Betteln gibt es nicht Jeder Tag muss neu gekämpft werden. Komme ich über die Runden?  Schaffe ich den heutigen Tag? Für mich war und ist es faszinierend, immer wieder Menschen zu begegnen, die am Rande unserer Gesellschaft leben (müssen), die aber nicht betteln wollen sondern die lieber mit kleinen Geschäften, etwa als Zeitungsverkäufer, mit kreativen …

Portraits. Schwierig. Nähe. Zu wem? Und dann? Schwierig. Du willst Nähe zu fremden Menschen herstellen. Warum eigentlich? Wenn ich das wüsste … Mir gefällt: Ich habe Angst vor Fremden und will mich dieser Angst stellen, sie verlieren. Es lohnt sich, sich auf Fremdes einzulassen, du kannst auch hier vertrauen. Wie, und was will ich erreichen? Ein …

Bessere Streetfotos machen? Die allermeisten Fotografen, auch Streetfotografen, fotografieren nur bei “gutem” Wetter. Doch gerade bei “schlechtem Wetter” kann man viel interessantere Fotos machen. Personen, Dinge oder Lichter spiegeln sich im nassen Asphalt. Menschen laufen bei heftigen Schauern panisch unter das nächstbeste Dach. Das ist die beste Chance, Dynamik und Emotion einzufangen. Wenn die Kamera …

Aus gegebenem Anlass – ich war Teil eines Jungesellenabschieds – hatte ich Mitte April folgende Frage im Kopf: „Wie soll ich als Streetfotograf auf einem Jungesellenabschied in Edinburgh professionell fotografieren? Das konnte doch nichts werden,“ dachte ich. Aber gut, Ich bin ja prinzipiell offen für alles, sodass ich mich auch gerne dieser Herausforderung stelle. Um …

“Was ich nicht fühle, kann ich nicht fotografieren” (Will McBride, 1931 – 2015) Als Hobbyfotograf fotografieren wir seit Jahren, vorzugsweise während unserer Urlaube. Dadurch sind Fotos auf Reisen nach Indien, St. Petersburg, Polen, Italien, Frankreich, USA, Portugal, England, Schottland, Deutschland, Ägypten und Mallorca entstanden sowie Fotos zu “Arts & Music”, „Garten” und “Streetfotografie”. “Reinigung der Tempelanlagen” …