Start Blog Eine Reise wert…

Eine Reise wert…

402
1

Eine Reise wert – das Brussels Street Photography Festival 2018

Die Vorstellung von „Slab City“, dem neuen Projekt von Straßenfotografie-Ikone Matt Stuart, war nur eine der positiven Überraschungen des „BRUSSELS STREET PHOTOGRAPHY FESTIVALS“, das in den letzten 8 Wochen in der belgischen Hauptstadt stattfand und am ersten Oktober-Wochenende mit einer Ausstellung und vielen Workshops und Vorträgen ihren Höhepunkt fand.

Doch der Reihe nach: schon vor Monaten war klar, daß wir vom “Street Photography Cologne“-Kollektiv gemeinsam den kurzen Weg von Köln aus in die belgischen Hauptstadt auf uns nehmen würden. Denn das BSP-Festival hatte sich schon in den ersten beiden Veranstaltungsjahren einen guten Ruf erworben, zudem gab es schon länger Kontakte zum Veranstalter Dani Oshi und SPC-Mitglied David Shokouhbeen hatte es unter die 40 Finalisten des Einzelfotowettbewerbs gebracht.

Tolle Qualität des Foto-Wettbewerbs

Und eben dieser Wettbewerb war die zweite positive Überraschung. Die Auswahl der Arbeiten der Finalteilnehmer war von hoher Qualität und, was mir noch wichtiger erschien, in Puncto Motivinhalt, Komposition und Stil sehr abwechslungsreich und überraschend. Die Ausstellungs-Kuratoren und Wettbewerbs-Jury hatte es geschafft, die aktuellen Entwicklungen in der Street Photography zu würdigen und auf so oft gesehene und typischen Arbeiten mit Reflektionen oder „Rolltreppenmotiven“ in der Auswahl zu verzichten.

Alle 40 Final-Einzelfotos sowie die 12 Final-Serien waren sehr passend an Bauzähnen montiert und am Festival-Wochenden im Veranstaltungsort Muntpunt im Zentrum von Brüssel. Die Wettbewerbssieger wurden am Festival-Freitag bekanntgegeben und geehrt: der Preis für die beste Serie ging an Barry Talis (Israel), die Auszeichnung für das beste Einzelbild an Maciej Holy (Polen). Alle Arbeiten sind auf der Festival-Webseite www.bspfestival.org zu finden.

Spontaner Photo-Walk durch Brüssel

Eine weitere positive Überraschung für unsere Straßenfotografen-Reisegruppe war die Stadt Brüssel selbst: beeindruckende historische Gebäude, moderne Architektur und so manche Bausünde aus den letzten Jahrzehnten bildeten eine tolle Kulisse für das lebendige Treiben der „armen Schwester von Paris“, wie Brüssel oft genannt wird. So ergab sich  ein spannender Photowalk durch das Stadtzentrum, bevor wir pünktlich zum Vortragsbeginn von Matt Stuart zurück in Muntpunt waren. Und er uns in sehr intimer Atmosphäre von seiner fotografischen Entwicklung von der Straße über Dokumentation hin zur Projektfotografie berichtet hat. Mit dem oben genannten Höhepunkt „Slab City“ – seinem aktuellsten und noch nicht veröffentlichten Projekt.

Alles in allem war das Brussels Street Photography Festival nicht nur interessant und spannend, sondern für die eigene fotgrafische Arbeit sehr inspirierend. Wir freuen uns auf die vierte Ausgabe im nächsten Jahr.

Foto der Ausstellung von
SPC-Mitglied Christopher Reuter
Foto: Sven Hoffmann, Personen vlnr: Christopher Reuter, Sven Hoffmann, David Shokouhbeen, Andreas Ott
Siegerfoto Einzel ©Maciej Holy
Foto aus der Siegerserie ©Barry Talis
Warning: A non-numeric value encountered in /customers/6/a/3/soulofstreet.de/httpd.www/hp/wp-content/themes/Newsmag/includes/wp_booster/td_block.php on line 997

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here