Spätestens seit einem Besuch in New York City beschäftigt mich das Genre “Street-Photography” intensiver. Ich mag es zwar durchaus auch, schöne Landschaften oder Architektur aufzunehmen. Allerdings ist davon vieles schon so “tot fotografiert”, dass ich den Eindruck habe, nur noch unter besonderen Umständen Aufnahmen zu bekommen, bei denen der Betrachter einen “Wow-Effekt” erlebt. Anders ist …